Schlagwort-Archive: Jardim do Mar

Seit 50 Jahren angeschlossen

no6

Madeira ist im Inselinneren so gut wie unbewohnt und im Norden weit weniger Einwohner als im Süden. Dort wohnen allerdings die meisten in Funchal, die Hauptstadt hat 120.000 Einwohner und damit die Hälfte aller Madeirenser.

Bei unserem ersten Ausflug – nach Jardim do Mar – wurde uns dies vor Augen geführt. Die kleine Siedlung hat eine überdimensionierte Strandpromenade ohne angeschlossene Infrastruktur (wozu?). Es gibt inmitten der engen Gässchen, die alle nur zu Fuß passierbar sind, eine Kirche, die nach dem Vorbild der Notre-Dame in Paris errichtet worden sein soll. Doch vergleicht selbst:

no4

Es gibt sogar eine Bar namens Joe, die allerdings geschlossen war. Was uns nicht begegnet sind, sind Einwohner. Das mag auch mit daran liegen, dass die Menschen früher ihre Siedlung nur über Saumpfade erreichen konnten. Erst Ende der 60er Jahre wurde Jardim do Mar durch eine Straße an die Zivilisation angeschlossen. Die Menschen mit Fotoapparat in der Hand haben wir mal nicht mitgezählt.