Schlagwort-Archive: Fanmeile

Eins – einser geht es nicht

Die Straße des 17. Juni war mal wieder gesperrt. Diesmal wurde die größte Fanmeile eine Festmeile zum Tag der deutschen Einheit. Vom Pariser Platz kommend ging es, am Brandenburger Tor vorbei, hinein ins Getümmel. Da der Zugang zur Festmeile aber gleichbedeutend war mit dem Zuschauerplatz vor der Bühne, trafen wie immer Stehwillige und Bewegungsbereite hart aufeinander. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies in Zukunft zu umgehen: Entweder merke ich mir endlich mal, dass man zur Festmeile (egal zu welchem Event) hintenrum hin geht oder aber die Veranstalter besorgen sich einen Einlasslogistiker. Vorschläge für besseren Zu- und Abfluss von Menschenmengen hatte jeder im Getümmel befindliche. So kam es auch, dass wir die 15 Minuten Weg mit einer viertel Stunde Gequatsche über die Situation in der wir uns befanden inkl. ihrer Verbesserungsmöglichkeiten, verbrachten. Wir waren zumindest in diesen 15 min Eins, einser ging es nicht.

Angekommen auf der Festmeile bot sich das gleiche Bild wie immer: zwischen den Fress- und Saufständen stolzierten viele mit Regionalexpresszügen herangekarrte Brandenburger Jugendliche laut umher. Nicht unerwähnt bleiben soll die dem Tag angemessene Dekoration: schwarz-rot-goldene Luftballons machten dieses Fest vom – sagen wir mal Oktoberfest – unterscheidbar. In einem waren sich Ost und West an diesem Abend auch einig: Softeis wollte keiner. So sind auch wir ohne Eis nach Hause. Hier haben wir eh das Dauereinheitsfest, die ständigen 2+4-Verhandlungen, das ständige aneinander annähern. Wir wären ohne Einheit gar keine geworden.

Morgen bitte etwas fröhlicher!

Um 14 Uhr wird die deutsche EM-Mannschaft auf der Fanmeile am Brandenburger Tor erwartet. Wenn die dann auch noch so gucken, kommen nicht viele!