Markthalle – Mercado dos Lavradores

no13

Madeira ist voller Früchte. Die Insel könnte sich vollständig selbst versorgen und darüber hinaus einiges exportieren. Ein Importieren ist nur nötig, wenn man die Fülle der heimischen Angebotspalette erweitern will. In der Markthalle von Funchal, die 1940 eröffnet worden ist, werden in einem arkadengesäumten Innenhof Obst und Blumen angeboten. Treppen führen hinaus in die überdachte Etage zu den exotischen Früchten, Gemüsen, Wein und Honig. Der Ostteil der Halle ist eine riesige Fischhalle mit allen dazugehörigen Waren und Gerüchen. Wir haben uns zu einer Festtagsbanane (silver banana) und Süßkirchen überreden lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s