Einen eigenen Flughafen hat es nicht

Zum Cap Fréhel gelangt man zu Fuß, mit dem Fahrrad, in ganzen Busladungen, mit Auto und individuell oder organisiert per Boot. Alles war da, um über karge Heidekrautflächen zu wandern und die Steilküste, die im Umkreis des Kaps in Tiefen von 72m fast senkrecht abfällt, zu bewundern. Auch Rundflüge zum Kap müssen möglich sein, denn in immer gleichen Abständen kam ein Flugzeug vorbei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s